Generationswechsel bei den Linken

Northeim. Mit Angelo Weiskopf und Jan Ebeling als Vorsitzende ist der Generationswechsel gelungen. Am 25.11.2016 wählten die anwesenden Mitglieder der LINKEN im Kreis Northeim in der Northeimer Stadtschänke ihren neuen Vorstand.

Der neue Vorstand v.l.n.r. Kurt Schumacher, Jürgen Otto, Jan Ebeling, Marianne König und Angelo Weiskopf

„Wir werden an vielen Themen arbeiten und setzen unsere Schwerpunkte u.a. in die Kommunikation mit unseren Mitgliedern, Ratsherren und –frauen und wollen den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie mit unseren Partnern in den Gruppen ausbauen“ sagt Angelo Weiskopf aus Uslar, einer von zwei gleichberechtigten Vorsitzenden.

Zum weiteren Vorsitzenden wurde außerdem Jan Ebeling (Kreiensen) gewählt. Schatzmeister bleibt Ratsherr Jürgen Otto (Bad Gandersheim). Dieser wird von Marianne König (Moringen) als stellvertretende Schatzmeisterin unterstützt. Neu im Vorstand ist auch Ratsherr Kurt Schumacher (Hardegsen) als Beisitzer.

„Carlo Bleichert und ich freuen uns über die Übergabe an die beiden jungen Genossen, die sicherlich neue Ideen, Rat und Kraft in diese Ämter bringen werden.“ so Marianne König als ehemalige Vorsitzende und Kreissprecherin.

Weiskopf, der zudem Fraktionsgeschäftsführer der Gruppe Northeim21 / LINKE im Kreistag ist, verweist auch auf die kommenden Bürgersprechstunden der Partei und Gruppen in den Stadträten und dem Kreistag. Diese werden in naher Zukunft auch auf der Homepage der Partei zu finden sein.

Kurt Schumacher im Gruppenbündnis

Der Hardegser Stadtrat hat sich am 07.11.2016 konstituiert Nachdem unser Kandidat Kurt Schumacher den Sprung in den Stadtrat erfolgreich geschafft hatte, stellte sich die Frage, ob es möglich ist, in einem Gruppenbündnis mitzuarbeiten.

Auch da war unser Kandidat erfolgreich. Schon unmittelbar nach der Wahl wurden Gespräche mit anderen Parteien bzw. Wählergruppen geführt. Nachdem sich

herauskristallisierte mit welcher Partei oder Wählergruppen ein Bündnis zustande kommen könnte, hat sich Kurt Schumacher für ein Bündnis mit der Wählergruppe Hardegsen 21 und den Grünen entschieden.

Unsere Gruppe Hardegsen 21 - Die Grünen - Die Linke. ist damit eine Gruppe mit 20 % Stimmenanteil im Rat. „Wir haben das Recht auf jeweils einen Sitz in allen Ausschüssen mit vollem Stimmrecht erworben.“ so Schumacher. Er hat sich für den Ausschuss für Stadtplanung, Bauen und Umwelt entschieden und wurde von seiner Gruppe dort hin benannt. Des Weiteren ist er zweiter Stellvertreter im Verwaltungsausschuss.

Die Gruppe hat sich darüber verständigt, bei Sachfragen mit den anderen Parteien, zum Wohle der Stadt Hardegsen einschl. der Ortschaften, zu kooperieren. Das

Stimmverhalten muss sich jedoch mit  den Vorstellungen der Gruppenmitglieder decken.

Für Kurt Schumacher  stellt sich dabei immer die soziale Frage und die gerechte Verteilung von finanziellen Mitteln. Da sei in den Dörfern in der Vergangenheit vieles liegengeblieben. „Ich habe mir vorgenommen, eng mit dem Ortsrat, den Vereinen und den Bürgern meiner Heimatgemeinde Ellierode zusammenzuarbeiten. Gemeinsam, und mit den anderen Ortsräten, können wir einiges erreichen.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich auch ganz herzlich bei allen meinen Wählern in der Kernstadt und den Ortschaften bedanken. Insbesondere gilt mein Dank für meine Mitbürger in Ellierode, die einen wesentlichen Teil dazu beigetragen haben, das ich ins Rathaus einziehen konnte.“ so Kurt Schumacher.

Zukünftige Mandatsträger bilden sich fort

Die Mitglieder der neuen Räte im Landkreis Northeim haben sich gemeinsam im DGB-Haus in Hannover im Rahmen einer Fortbildung der Rosa-Luxemburg-Stiftung gebildet

Unsere Mandatsträger aus dem Kreis Northeim haben sich gemeinsam mit dem Kreisvorstand des Kreisverbandes Northeim in Hannover fortgebildet. In der Fortbildung ging es um Grundlagen ihrer Mandatsträgerarbeit von der konstituierenden Sitzung über Anträge bis hin zu professionellem Verhalten in den Sitzungen. Mit dabei waren Rainer Otto (Kreistagsabgeordneter), Klaus-Wilhelm Depker (Rat Moringen), Kurt Schumacher (Rat Hardegsen), Jürgen Otto (Rat Bad Gandersheim) und Angelo Weiskopf (Kreisprecher).

Wir für EUCH vor Ort

Erste Impressionen aus den Wahlkampfaktivitäten

Weitere Informatione auch gerne unter unseren Wahlkampfaktivitäten. 

Unterstützung bei der Demo gegen Rechts in Einbeck
Unser Wahlkampfstand in Uslar in der Stadtmitte
Bei der Demo gegen die AfD in Northeim
Unser Wahlkampfstand in Einbeck in der Stadtmitte
Und auch in Hardegsen sind wir aktiv.
Unsere gemeinsame Steckaktion in Bad Gandersheim

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten im Überblick

Heute stellen wir euch unsere Listen für die Kreistagswahl vor, wir sind Stolz in allen Wahlbereichen für euch wählbar zu sein. Gebt eure Stimme, für eine Linke und Soziale Stimme im Kreistag und in eurer Stadt!

Für den Kreistag im Landkreis Northeim

Wahlbereich I (Bad Gandersheim, Einbeck) 1. Rainer Otto, Geburtsjahr 1961, Zugbegleiter, Bad Gandersheim 2. Hans-Jürgen Marx, Geburtsjahr 1960, Maler, Einbeck 3. Jürgen Otto, Geburtsjahr 1957, Finanzbeamter, Bad Gandersheim

Wahlbereich II (Northeim, Kalefeld) 1. Rolf Pflugmacher, Geburtsjahr 1957, Verwaltungsangestellter, Northeim 2. Hendrikje Antons, Geburtsjahr 1998, Schülerin, Northeim

Wahlbereich III (Hardegsen, Katlenburg-Lindau, Moringen, Nörten-Hardenberg) 1. Angelo Weiskopf, Geburtsjahr 1989, Kindergärtner, Uslar

Wahlbereich IV (Bodenfelde, Dassel, Uslar) 1. Tobias Giebert, Geburtsjahr 1993, Ausbildungsplatzsuchend, Uslar 2. Andreas Böhme, Geburtsjahr 1962, Schlosser, Uslar

Für die Städe in unserem Landkreis

Für den Stadtrat Einbeck:

Wahlbereich 2 (Einbeck Nord- und Südstadt): 1. Schmidts, Thomas, Geburtsjahr 1959, Mechaniker,  Einbeck

Wahlbereich 3 (Einbeck Ortschaften Nordbereich): 1. Marx, Hans-Jürgen, Geburtsjahr 1960, Maler, OT Wenzen Einbeck

Für den Stadtrat Hardegsen:

1.Schumacher, Kurt, Bausachverständiger im Ruhestand, geb: 1950 Im Alten Höfen 8,Ellierode

Für den Stadrat Uslar

1. Andreas Böhme, Geburtsjahr 1962, Schlosser, Uslar 2. Tobias Giebert, Geburtsjahr 1993, Ausbildungsplatzsuchend, Uslar 3. Scheidemann, Hartmut, geb. 1956, Rentner, Bachstr. 22, Schoningen 4. Angelo Weiskopf, Geburtsjahr 1989, Kindergärtner, Uslar

Für den Stadtrat Northeim

Wahlbereich I. (Nordheim: Süd)  Hendrikje Antons, Geburtsjahr 1998, Schülerin, Northeim

Wahlbereich II. (Nordheim: Nord) Rolf Pflugmacher, Geburtsjahr 1957, Verwaltungsangestellter, Northeim

Für den Stadtrat Moringen

1. Depker, Klaus-Wilhelm, Geburtsjahr 1957, Pastor, Am Kapellenbrunnen 12, Moringen, OT Fredelsloh

Für den Stadtrat Bad Gandersheim:

1. Jürgen Otto, Geburtsjahr 1957, Finanzbeamter, Bad Gandersheim  2. Geissler, Richard, Geburtsjahr 1968, Moderator für Reha-Gruppen, Bad Gandersheim 3. Rainer Otto, Geburtsjahr 1961, Zugbegleiter, Bad Gandersheim

Für die Ortsräte in unserem Landkreis

Für den Ortsrat Einbeck „Auf dem Berge“ 

1. Marx, Hans-Jürgen, Geburtsjahr 1960 Maler, OT Wenzen Einbeck

Für den Ortsrat Uslar

1. Andreas Böhme, Geburtsjahr 1962, Schlosser, Uslar

2. Angelo Weiskopf, Geburtsjahr 1989, Kindergärtner, Uslar

Für den Ortsrat Schoningen

1. Scheidemann, Hartmut, Geburtsjahr 1956, Rentner, Schoningen



(Hinten von Links nach Rechts: Rolf Pflugmacher, Angelo Weiskopf, Richard Geissler ,Klaus-Wilhelm Depker, Jürgen Otto) (Vorne von Links nach Rechts: Andreas Böhme, Hartmut Scheidemann, Tobias Giebert, Hans-Jürgen Marx, Thomas Schmidts, Rainer Otto, Kurt Schumacher / Es fehlt Hendrikje Antons )

Ein gelungener Wahlkampfauftakt

Die Linke im Kreis Northeim traf sich am Samstag, den 30.07.2016 zum gemeinsamen Wahlkampfauftakt mit dem Ortsverein Einbeck.

"Ein gelungener Nachmittag mit uns Linken-Kandidaten und Kandidatinnen konnte man verbringen. Es waren viele Gäste dort und die Bewirtung war durch den Wirt des Ristorantes Pano Vino in Einbeck einfach Spitze" so Kreissprecher Angelo Weiskopf vom Kreisvorstand.

Insgesamt waren mehr als 7 Kandidaten und Kandidatinnen gekommen, die auf der Terrasse des Restorantes am ZOB sich den Fragen und Themen der Gäste stellten. Einige waren leider nicht zugegen - was aber auch der Urlaubszeit geschuldet ist. Trotzdem: Auch das Wetter hat mitgespielt und so konnte man gemütlich bis ca. 19:30 Uhr draussen sitzen.


Plakatmotive zur Kommunalwahl 2016

Was wir wollen - Bewegung in die Räte

Hier finden Sie unser Rahmenprogramm für die Kommunalwahl im September. Genaue Fragen beantworten wir ihnen gerne.

Schauen Sie bitte hier nach. Gerne können Sie auch auf den Seiten unseres Landesverbandes stöbern: http://www.dielinke-nds.de

Neuer Termin in Uslar! Zur Kommunalwahl 2016! Neuer Termin in Uslar! Zur Kommunalwahl 2016!

Bitte schaut hier vorbei! Es geht unter anderem um die bevorstehende Kommunalwahl im Herbst.

Eurer Kreissprecherinnenrat

Neuer Termin in Uslar! Zur Kommunalwahl 2016! Neuer Termin in Uslar! Zur Kommunalwahl 2016!

13. Juni 2016

Die LINKE formiert sich in Einbeck für die Kommunalwahl 2016

Einbeck/Northeim. Die LINKE im Landkreis Northeim formiert sich für den Kommunalwahlkampf im Herbst. Erste Treffen fanden bereits in Einbeck statt, in denen der Kreissprecherinnenrat, also der Vorstand im Kreis, bereits über mögliche Kandidaten und Kandidatinnen für die Wahlen zum Ortsrat, Stadtrat oder Kreistag redeten. So wird die Linke in jedem Wahlkreis des Kreises antreten und auch in den Stadträten Einbeck, Uslar und Northeim auf den Listen vertreten sein. Weitere Kandidaten werden noch gesucht und können sich unter dem Kontaktformular der Homepage melden.

„Zuvor wird es in vielen Örtlichkeiten Angebote geben, mit den Linken über Politik im Landkreis zu reden“ so Kreissprecher Angelo Weiskopf, der wieder für den Vorstand kandidierte, nachdem er im Februar nicht wieder angetreten war. Geplant ist auch ein Grillfest für alle Mitglieder der Linken um den Wahlkampf einzuläuten. Die Termine werden zeitnah auf der Homepage www.dielinke-northeim.de bekannt gegeben.

Einer dieser Termine ist bereits am 24.06.2016 im Ristorante Pano Vino in Einbeck angesetzt. Dort wird der Ortsverein Einbeck seine Kandidaten für die Kommunalwahl bestimmen. Auch soll in dieser Sitzung ein Wahlprogramm für Einbeck– gemeinsam mit Sympathisanten und Freunden – ausgearbeitet werden. „Es soll ein Bürgerdialog gestartet werden, damit jeder Bürger auch seine Meinung kundgeben kann und diese sollen dann mit Lösungen ins Programm hinein“ so Mitglied Hans-Jürgen Marx aus Einbeck.

Neuer Termin in Einbeck! Zur Kommunalwahl 2016! Neuer Termin in Einbeck! Zur Kommunalwahl 2016!

Bitte schaut hier vorbei! Es geht unter anderem um die bevorstehende Kommunalwahl im Herbst.

Eurer Kreissprecherinnenrat

Neuer Termin in Einbeck! Zur Kommunalwahl 2016! Neuer Termin in Einbeck! Zur Kommunalwahl 2016!

31. Mai 2016

Solidaritätserklärung mit Ameos

Jutta Krellmann, MdB für Südniedersachsen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Vor Jahren hätte noch niemand geglaubt, dass die Fa. Ameos immer wieder in der Presse auftaucht mit Arbeitsplatzabbau, Leiharbeit usw. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Ihr versucht die beschäftigten Kolleginnen und Kollegen über Tarifverträge zu schützen.

Von alleine verbessern sich die Bedingungen für die Beschäftigten nicht und Arbeitsplätze werden auch nicht sicherer, sondern nur gemeinsam und mit einer Gewerkschaft.      

Besonders wichtig finde ich Euren Kampf um Verlängerung der bestehenden Beschäftigungssicherung um weitere zehn Jahre, wie auch das Zurückdrängen von Leiharbeit und Werkverträgen. Der Zustand, dass bei Ameos teilweise mehr als 50% der Beschäftigten auf Leiharbeitsbasis arbeiten, ist geradezu eine Katastrophe.

Die Forderung auf Übernahme der Tarifverträge im öffentlichen Dienst empfinde ich, als gewerkschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, als Selbstverständlichkeit. 

Ihr dürft nicht von der allgemeinen Einkommensentwicklung abgehängt werden!

Im momentanen Streik wünsche ich Euch viel Kraft, Mut und Phantasie.

Mit solidarischen und kollegialen Grüßen,

Jutta

Pressemitteilung des Kreissprecher*innenrates Northeim der Partei die LINKE, vom 24.02.2016 zu den Steuermehreinnahmen und ihrer Verwendung:

Die Kommunen in Deutschland sind zu großen Teilen in einer sehr prekären Situation, auf der einen Seite stehen immer größere Aufgaben: Leistungen für Menschen in prekären Lebenssituationen, Instandhaltungen an Schulen, Wartung von Verkehrswegen, Jugendförderung und ÖPNV, all das stellt die Kommunen vor enorme Herausforderungen. Auf der anderen Seite stehen systematisch leer gehaltene Kassen, und so genannte Entschuldungsmaßnahmen.Hierzu meint Tobias Giebert: „ Seit Jahren werden die Kommunen regelrecht ausgeblutet, sie müssen immer mehr leisten und haben dafür immer weniger Geld zur Verfügung. Die Entschuldungsmaßnahmen entpuppen sich in der Realität als Unüberwindbare Hürde, die letztlich immer zu Kürzungen in den besonders wichtigen Bereichen Jugend und Soziales führt, grade im Hinblick auf die Entwicklungen im Bereich Rassismus ist das fatal.“

Die LINKE im Kreis Northeim fordert deshalb, dass die Steuermehreinnahmen endlich dazu benutzt werden die Kommunen zu stärken. Allgemein muss endlich damit begonnen werden die Kommunen wieder handlungsfähig zu machen: Hierzu braucht es ein umfangreiches Finanzierungspaket. Die jetzt vorhandenen Überschüsse auf Bundes- und Landesebene können nur ein Anfang sein.

Marianne König sagt dazu: „Wir müssen unbedingt die jetzt zur Verfügung stehenden Gelder umgehen dahin leiten wo sie am dringendsten benötigt werden, in die Kommunalen Strukturen, damit die überhaupt in der Lage sind die Aufgaben zu bewältigen. Land und Bund sind gefordert, die Kommunen mit zeitgleich Mitteln auszustatten um die übertragenen Aufgaben zu erledigen. “

Tobias Giebert ergänzt: „Wir haben hier im Landkreis Menschen, die nicht mehr in der Lage sind ihre Mieten zu bezahlen, nur weil die zuständigen Verwaltungsstrukturen überlastet sind, hier muss rasch Abhilfe geleistet werden. Es kann nicht immer mehr Arbeit von weniger Menschen geleistet werden“

Die LINKE macht sich bundesweit seit Jahren stark, für starke Kommunen, eine starke Kommune ist schließlich Grundlage für ein gutes Leben, zu mindest so gut wie es im Kapitalismus eben möglich ist.